Fachbereich: Orthopädie

Fachbereich: Orthopädie

In der Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin und Rheumatologie behandeln wir Sie nach Operationen, Unfällen, dem Einsatz künstlicher Gelenke sowie bei akuten chronischen Erkrankungen im Bereich Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumatologie.

Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin und Rheumatologie

In der Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin und Rheumatologie der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik sind wir auf Anschlussheilbehandlungen nach Operationen, Unfällen, Sportverletzungen und dem Einsetzen von Endoprothesen sowie auf degenerativ-rheumatische Erkrankungen der Bewegungsorgane ausgerichtet. In der Rehabilitation nach Bandscheibenoperationen sowie Hüft- und Knie-Endoprothesen verfügen wir über außerordentliche Erfahrung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung von Osteoporose.

Als Patient der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik profitieren Sie von der Zusammenarbeit von Experten aus verschiedenen Fachbereichen und unserer ganzheitlichen Betreuung und Behandlung. Diesem Therapieansatz folgend gehen wir auf Ihre individuelle Situation und Persönlichkeit ein. Dabei kombinieren wir aktive und passive Maßnahmen wie Gymnastik und Massagen.

Neben der stationären Reha bieten wir Ihnen in unserem ambulanten Therapiezentrum auch eine ganztägige ambulante Rehabilitation an.

Was wir behandeln

In der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik behandeln wir alle konservativ therapierbaren orthopädischen Erkrankungen und Behinderungen, z.B.:

  • degenerative Erkrankungen der Bewegungsorgane (wie Wirbelsäulensyndrome oder Arthrosen)
  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen der Bewegungsorgane (wie Gicht, chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew oder Osteoporose)
  • Weichteilrheuma (wie Fibromyalgie)
  • angeborene oder erworbene Fehlbildungen der Wirbelsäule oder der Gelenke
  • Kollagenosen (Bindegewebserkrankungen) und Vaskulitiden (Gefäßentzündungen) im nicht-akuten Stadium

Außerdem nehmen wir Patienten nach Sportverletzungen, Operationen, Unfällen und dem Einsatz von künstlichen Gelenken auf.

In der Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin und Rheumatologie sind wir besonders auf die Bedürfnisse chronisch erkrankter Patienten und deren Nachbetreuung nach operativen Eingriffen (Anschlussheilbehandlung) eingestellt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen sowie Osteoporose. Von unserer fächerübergreifenden Zusammenarbeit in der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik profitieren auch Patienten mit internistischen, geriatrischen und psychosomatischen Begleiterkrankungen.

Alle Krankheitsbilder von A-Z

  • Adipositas
  • Arthritis aufgrund rheumatischer Erkrankungen
  • Gelenkersatz (Reha)
  • Impingementsyndrom (schmerzhafte Einklemmung von Sehnen und Muskeln)
  • Reha nach Amputation
  • Reha nach orthopädischen Operationen
  • Arthrose
  • Bandscheibenvorfall
  • Bindegewebserkrankungen im nicht-akuten Stadium
  • chronisch regionale Schmerzsyndrome
  • chronische Polyarthritis
  • CRPS (Complex Regional Pain Syndrom)
  • degenerative und entzündliche Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Fibromyalgie
  • Frakturen (Reha)
  • Gelenkerkrankungen
  • Kalkschulter
  • Knochenbrüche (Reha)
  • Kollagenose im nicht-aktuen Stadium
  • Kreuzbandrupturen
  • Meniskusverletzungen
  • Morbus Bechterew
  • Morbus Sudeck
  • myofasziale Muskelschmerzen
  • orthopädische Erkrankungen
  • Osteoporose
  • psychovegetative Erschöpfungssyndrome
  • Reha nach Unfällen und Verletzungen
  • Rotatorenmanschettenverletzungen
  • schmerzhafte Muskelverspannungen
  • Schulterengpass-Syndrom
  • Sehnenreizungen und -überlastungen
  • Spinalkanalstenose
  • Totalendoprothese (Reha)
  • Vaskulitis
  • Weichteilrheuma
  • Wirbelsäulenerkrankungen
Mehr anzeigen

Wie wir Sie behandeln

In der Fachklinik für Orthopädie verfügen wir über moderne medizinische Diagnosetechniken:

  • umfangreiche Labordiagnostik
  • Röntgendiagnostik für rheumatologisch-orthopädische und internistische Fragen
  • Spirometrie: Lungenfunktionsuntersuchung
  • Chirodiagnostik: Funktionsdiagnostik der Wirbel- und Extremitätengelenke, mit der wir den Bedarf für manualtherapeutische Maßnahmen feststellen
  • Doppler- und Duplexsonografie: Ultraschall-Untersuchungen zur Messung der Fließgeschwindigkeit des Blutes und farbliche Darstellung der Gefäße
  • Ultraschall-Untersuchung der inneren Organe, Gefäße, Weichteile und Gelenke
  • Echokardiografie (EKG): Aufzeichnung der Herzaktivitäten in Ruhe, unter Belastung und als Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckuntersuchung
  • Knochendichtemessung per DXA
  • Diagnostik des Gangbilds auf dem Laufband: Dabei prüfen wir Ihre Wegefähigkeit und den Bedarf an Hilfsmitteln.

Auch Ihr seelisches Befinden beziehen wir in die Diagnose mit ein. Hier nutzen wir verschiedene Testverfahren und Gespräche zur Krankheitsbewältigung, mit denen wir Verhaltens- und Verarbeitungsstörungen sowie psychosomatische Zusammenhänge erkennen.

Therapiebausteine

Neben ärztlichen Verfahren wie Gelenkpunktion, Chirotherapie, Neuraltherapie und weiteren konservativen Therapien verfügt die Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin und Rheumatologie über ein umfangreiches Therapieangebot, dessen Bestandteile sich ergänzen:

Physiotherapie

Um die individuell vereinbarten Ziele zu erreichen, erarbeiten wir mit Ihnen physiologische Bewegungsabläufe und optimieren Ihre motorischen Fähigkeiten und Ihre Köperwahrnehmung. Nach der ersten therapeutischen Befundaufnahme erhalten Sie ein individuelles Trainings- und Therapieprogramm, das als Einzel- oder Gruppentherapie sowohl im Trockenen als auch im Wasser durchgeführt werden kann. Dank der vielfältigen Zusatzausbildungen unserer Therapeuten erhalten Sie eine gezielte, befundgerechte physiotherapeutische Behandlung. Dazu gehören u.a.:

  • Einzeltherapie mit aktiven und passiven Techniken, u.a. auf neuro-physiologischer Basis, Schlingentisch
  • Gruppengymnastik, auch im Bewegungsbad
  • Manuelle Therapie
  • Faszien-Fitness
  • Gangschulung
  • Ausdauertraining
  • Funktions- und Koordinationstraining
  • Sturzprophylaxe und Gehtraining
Physikalische Therapie

Von speziellen Massagen und Lymphdrainagen bis hin zur Wasser- und Elektrotherapie: Wir bieten zahlreiche schmerzlindernde Therapien an, bei denen wir uns Wasser, Wärme, Kälte, Licht und andere physikalische Reize zunutze machen. Das sind hauptsächlich:

  • Wärmetherapie (Rotlicht) Thermopackung, Infrarotkabine
  • Zwei- und Vierzellenbad
  • Fußfühlpfad im Barfußpark
  • Vibrationsplatte bei Nervenschäden
  • Kneipp- und Kryotherapie (Behandlung mit Kälte)
  • Venengymnastik im Kneippbecken
  • Elektrostimulationstherapie
  • Massagen, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage, manuelle Lymphdrainagen, HydroJet-Massage
  • Inhalationen
  • Entstauungstherapie
Sport- und Bewegungstherapie

Unsere zahlreichen Trainingsprogramme können dazu beitragen, Ihre Ausdauer, Muskelkraft, Koordination, Beweglichkeit und Schnelligkeit zu fördern. Je nach Ihrer individuellen Belastungsfähigkeit und Ihren Einschränkungen integrieren wir verschiedene Angebote in Ihren Therapieplan:

  • Ergometertraining mit und ohne Monitoring
  • Medizinische Trainingstherapie
  • indikationsspezifische Bewegungsbäder
  • indikationsspezifische Gruppentherapien
  • Beckenbodengymnastik
  • Venengymnastik und Bandscheibengymnastik
  • Funktionsgymnastik
  • HWS-Gymnastik
  • Nordic Walking und Terraintraining
  • Seniorengymnastik
  • Gleichgewichtstraining
  • Rückenschule
Psychologische Therapie

Auch die Behandlung der nicht sichtbaren Folgen Ihrer Erkrankung ist Teil des Therapieplans. Unser Angebot umfasst psychotherapeutische Einzelgespräche, spezielle Entspannungstherapien und weitere Behandlungen in der Gruppe oder als Einzelanwendung. Auf Wunsch können Sie auch Lebenspartner und Angehörige in die Gespräche einbeziehen. Wir bieten:

  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
  • autogenes Training, muskuläres Tiefentraining
  • Qi Gong, Yoga und Paneurythmie
  • Raucherentwöhnungstraining mittels Akupunktur [Link auf Broschüre]
  • verhaltenstherapeutisches Programm zur Gewichtsreduktion
  • Schmerzbewältigungstraining
  • Stressmanagement
Ergotherapie

Motorik, Wahrnehmung und Koordination verbessern und dadurch wieder handlungsfähiger im Alltag werden: Durch ergotherapeutische Übungen lassen sich die Funktionen des Körpers stimulieren. Wir setzen auf moderne Therapien wie das Bobath-Konzept und integrieren sensorische sowie kognitiv-therapeutische Übungen.

Sozio- und Rekreationstherapie

Entspannung und Ablenkung durch bewusste und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung: Mit Veranstaltungen und diversen Freizeitmöglichkeiten schaffen wir Ihnen einen Rahmen, in dem Sie Ihre ganz persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten finden. Durch bewusste Freizeitgestaltung während Ihres Aufenthalts bei uns „trainieren“ Sie auch für zu Hause die richtige Balance zwischen Arbeit und Freizeit.

Sozialdienst

Damit die Rückkehr in den Alltag nach Ihrer Rehabilitation so reibungslos wie möglich verläuft, unterstützen wir Sie auf Wunsch bei der Beantragung oder der Organisation von Anschlussbehandlungen. Außerdem beraten wir Sie zur Wiedereingliederung in den Berufsalltag, zu gesetzlichen Regelungen und vielem mehr. Unser Angebot der persönlichen Beratung steht auch Ihren Angehörigen offen.

Patientenschulung und Selbsthilfe

Werden Sie zum Experten in eigener Sache: In Schulungen und Vorträgen erhalten Sie Informationen und Hintergrundwissen über Ihre Erkrankung. Sie lernen, wie Sie mit den Folgen Ihrer Erkrankung im Alltag umgehen und wie Sie Folgebeschwerden vermeiden. Gesprächsgruppen bieten Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.

Akupunktur

Gerade bei der Behandlung chronischer (Schmerz-)Erkrankungen wird die Akupunktur schon lange mit großem Erfolg eingesetzt. Sie gehört zu den Schlüsselbehandlungen in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und beruht auf der Annahme, dass Beschwerden auch durch Störungen der Lebensenergie zustande kommen. Diese in bestimmten Bahnen durch den Körper fließende Energie stimulieren wir durch das Setzen feiner Nadeln und lösen dadurch Blockaden.

Orthopädie-Technik

Technische Hilfsmittel unterstützen bei vielen Fehlstellungen und Erkrankungen. Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal und Orthopädietechniker arbeiten in der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik eng zusammen, damit Ihnen die optimalen Hilfsmittel während Ihres Aufenthalts bei uns und im Anschluss zur Verfügung stehen.

Büroergonomie

Unter dem Begriff „Ergonomie“ verstehen Fachleute die optimale Ausgestaltung eines Arbeitsplatzes, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden oder verringern sowie die berufliche Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Besonders wichtig ist Arbeitsplatzberatung vor allem bei all jenen Berufsgruppen, die am Bildschirm arbeiten. Nicht die Bildschirmarbeit macht uns krank, sondern gleichförmige Haltungen ohne Veränderungen: Rückenprobleme oder Verspannungen in der Muskulatur sind klassische Krankheitsbilder, die häufig auftreten, wenn Arbeitsplätze nicht fachgerecht angelegt worden sind.

Bei einer Beratung während Ihres Rehabilitationsaufenthaltes untersuchen wir Ihren Arbeitsplatz auf Schwachstellen in der ergonomischen Ausgestaltung. Wir erproben Maßnahmen zur Optimierung und führen ggf. eine Belastungserprobung durch.

Progressive Muskelrelaxation

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) nach Jacobson kann zum Beispiel bei Stress oder Herz- und Kreislauferkrankungen angewandt werden, um das Gleichgewicht zwischen Körper und Seele wiederzufinden. Sie kann Beschwerden lindern und den Umgang mit der eigenen Krankheit erleichtern.

Im Kurs für progressive Muskelrelaxation lernen Sie, Muskelgruppen kurz anzuspannen und dann längere Zeit locker zu lassen. In der Ruhephase trainieren Sie gezielt Ihre Körperwahrnehmung. So können Sie auch im Alltag Anspannungen früher erkennen.

Worauf Anfänger bei progressiver Muskelrelaxation achten sollten

Wer progressive Muskelrelaxation lernen möchten, sollte zwei bis drei Monate regelmäßig üben: im Kurs und unbedingt auch zu Hause. Bei der progressiven Muskelrelaxation sollten Sie

  • auf angenehme Raumtemperatur und Lichtverhältnisse achten,
  • nach Möglichkeit die Augen schließen, um sich auf die innere Wahrnehmung zu konzentrieren,
  • Husten oder niesen nicht unterdrücken, da sonst die Muskeln unnötig angespannt werden,
  • die Übungen für progressive Muskelrelaxation in bequemer Lage sitzend oder stehend ausführen,
  • lockere Kleidung tragen, Gürtel und Brille ablegen.

Um Ihnen das eigenständige Üben zu erleichtern, haben wir die drei wichtigsten Übungstexte für Sie als mp3-Download zusammengestellt:

Wie progressive Muskelentspannung wirkt

Der US-amerikanische Arzt Edmund Jacobsen fand heraus, dass sich bei Stress oder Angst die Muskulatur reflexhaft anspannt. Umgekehrt führt gelockerte und entspannte Muskulatur zu einem Ruhegefühl. Die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson wirkt durch intensive An- und Entspannung der Muskeln einer Stressreaktion entgegen.

Wirkungen während der Entspannung

Wirkung auf den Körper:

  • Spannungsverminderung der Muskulatur
  • Normalisierung von Blutdruck und Herzfrequenz
  • bessere Durchblutung, Verlangsamung der Atmung
  • Anregung der Verdauung mit Blubbern im Bauch
  • Muskelzuckungen
  • Krämpfe (um dies zu verhindern, sollte nicht zu stark angespannt werden)
  • Einschlafen

Wirkung auf den Geist:

  • Erholung
  • Gelassenheit gegenüber Außen- und Innenreizen
  • Fehleinschätzungen von Zeit
  • Gefühl der „Körperlosigkeit“
  • Schwere- oder Leichtigkeitsgefühle
  • Abschwächung von Schmerzen. Zu Beginn der Übung kann es durch die Konzentration auf den Körper zu einer verstärkten Schmerzwahrnehmung kommen.
  • Hervorrufen von halb- bzw. unbewussten Bildern und Gedanken (auch bezogen auf erlebte Traumata)

Langfristige Wirkungen

Zu den langfristigen Wirkungen von progressiver Muskelrelaxation zählen u.a.:

  • Das allgemeine Wohlbefinden verbessert sich.
  • Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit werden gesteigert.
  • Schlafstörungen, Nervosität und Unruhe gehen zurück.
  • Chronische und temporäre Schmerzen werden reduziert.
  • Das Immunsystem  wird gestärkt.

STARK – Das Adipositas Programm

Ein STARKes Programm für Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen, die auch an Übergewicht leiden: Im eigens von Chefarzt Dr. Siegfried Wentz entwickelten Programm bauen Sie nicht nur Gewicht ab, sondern gleichzeitig auch Muskeln auf – und das Ganze unter professioneller Anleitung betreut durch Fachärzte, Diabetesberaterinnen und diätisch geschultes Personal. Bis zu 5 bis 10 kg (bei Frauen) beziehungsweise 8 bis 15 kg (bei Männern) Gewichtsabnahme sind bei einem dreiwöchigen Aufenthalt durchaus möglich. Es erwartet Sie keine Radikaldiät, sondern eine durchdachte Ernährungsumstellung, die das optimale Verhältnis von Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten berücksichtigt. Beim Gruppentraining oder in Einzeltherapie im Wasser, an der frischen Luft und im Kraftraum bauen Sie gezielt Muskeln auf und entdecken wieder Freude an der Bewegung.

Da das Programm auf zwölf Teilnehmer limitiert ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung über unsere zentrale Patientenaufnahme. Im Zuge des Aufnahmegesprächs entscheidet Ihr behandelnder Arzt über Ihre Teilnahme am Programm. Es steht stationären und teilstationären Patienten offen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Maximalgewicht 180 kg
  • Mobilität bzw. Gehfähigkeit
  • Motivation

Als Kostenträger kommen die Rentenversicherung, die gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie die Beihilfe infrage. Auch Selbstzahler sind bei uns herzlich willkommen.

„Das Dicke Forum“ ist die Website einer Online-Selbsthilfegruppe unserer ehemaligen Patientin Martina Westphal-Mahner.

Weitere Informationen zum Download:

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu YouTube blockiert worden. Klicken Sie auf Video laden, um die Blockierung zu YouTube aufzuheben. Durch das Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube. Mehr Informationen zum Datenschutz von YouTube finden Sie hier.

 

STARK: Das Programm gegen Übergewicht der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik

„Dicke Menschen werden hier mit sehr viel Respekt behandelt."

Die ehemalige Patientin Martina Westphal-Mahner spricht über Ihre Rehabilitation in der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik und wie ihr das Adipositas-Programm geholfen hat.

HILFT – Das Rücken-Programm

Ganzheitliche Behandlung von Rückenschmerzen: HILFT ist das eigens von der MEDICLIN Schlüsselbad Klinik entwickelte Spezialprogramm für den Rücken. Im dreiwöchigen, speziell auf Sie zugeschnittenen Programm kombinieren wir Training mit verschiedenen Anwendungen aus der Physio-, Ergo- sowie der Physikalischen Therapie. Psychologische Betreuung und Seminare zum Umgang mit dem Schmerz und Ernährungsberatung vervollständigen das Angebot.

Als Kostenträger kommen die Rentenversicherung, die Krankenkassen, die Privaten Krankenkassen und die Beihilfe infrage. Auch Selbstzahler sind bei uns herzlich willkommen.

Weitere Informationen zum Downloaden:

Weitere Informationen zum Download

Wer Sie behandelt

Dr. med. Siegfried Wentz

Dr. med. Siegfried Wentz

Ärztliche Leitung, Chefarzt der Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin und Rheumatologie, Leiter des Ambulanten Therapiezentrums

Dr. med. Jan Marcel Müller

Dr. med. Jan Marcel Müller

Oberarzt der Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin und Rheumatologie

Abdelmounaim Jouani

Abdelmounaim Jouani

Therapieleiter, Dipl. Sportwissenschaftler

Wie Sie uns kontaktieren können

Bettina Schönweiß

Bettina Schönweiß

Sekreteriat der Ärztlichen Leitung

MEDICLIN Schlüsselbad Klinik