Wichtige Besucherinformation zum Coronavirus | Stand 26.05.2020

Wichtige Besucherinformation zum Coronavirus | Stand 26.05.2020

Besuche sind wieder eingeschränkt möglich

Liebe Patientinnen und Patienten,
Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir wissen, wie wichtig es ist, gerade im Falle einer Erkrankung Beistand und Zuspruch von Familienangehörigen und Freunden zu erhalten. Wir bitten aber um Ihr Verständnis, wenn wir trotz der Lockerung von Vorsichtsmaßnahmen im öffentlichen Bereich, Patientensicherheit in unserer Klinik in den Mittelpunkt stellen und deshalb nur sehr eingeschränkt Besuche erlauben können.

Da jeder Kontakt von außen ein zusätzliches Risiko für unsere Patienten und Mitarbeiter darstellt, bitten wir Sie, die Besuche auf ein Minimum zu begrenzen. Bitte beachten Sie, dass die Besucherregelung sich jederzeit wieder ändern kann, sollte sich das Infektionsgeschehen lokal oder regional verändern.


Besucherregelung (gültig ab Dienstag, 26.05.2020):

  • Jeder Patient legt bei seiner Anreise 3 Personen fest, von denen ein Besuch ab dem dritten Tag des Aufenthaltes erfolgen kann. Dabei sind nur die nächsten Angehörigen zur Benennung erlaubt. Für alle weiteren Personen gilt weiterhin Besuchsverbot.
  • Pro Patient und Tag sind maximal 2 Besucher für maximal 1 Stunde zugelassen.
  • Besuche sind nur von Erwachsenen ab 18 Jahren gestattet.
  • Unsere Besuchszeiten sind täglich von 10 bis 15 Uhr, letzter Einlass ist um 14 Uhr. Die Besuchszeit beginnt zur vollen Stunde.

Anmeldung

  • Ihren Besuch müssen Sie 24 Stunden vorher telefonisch anmelden. Bitte nennen Sie dafür Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs.
  • Anmeldezeitraum ist von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr (außer an Feiertagen) unter der Telefonnummer: +49 7806 86 235

Ein Besuch ohne vorherige Anmeldung ist leider nicht möglich!


Die Klinik darf nur mit einem Mund- Nasenschutz bzw. mit einer nichtmedizinischen Alltagsmaske
betreten werden. Bei Ankunft in der Klinik verpflichten Sie sich ...

  • als Besucher an der Rezeption zu registrieren. Dies ist wichtig um im Falle eines Infektionsgeschehens die Infektionsketten rückverfolgen zu können. Die Daten werden nach §§ 16, 25 lfSG erhoben und laut aktueller Verordnung des Sozialministeriums von BadenWürttemberg datenschutzgerecht gelöscht. Erst nach erfolgter Registrierung dürfen Sie Ihren Angehörigen auf direktem Weg im Patientenzimmer besuchen gehen.
  • schriftlich Auskunft über Corona-bezogene Symptome zu erteilen sowie die Verpflichtungserklärung zur Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln zu bestätigen.
  • ausschließlich bei der benannten Patientin/dem benannten Patienten im Patientenzimmer aufzuhalten.

Zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter, ist die Einhaltung der nachfolgenden Regelungen unbedingt erforderlich.

Was Sie bei Ihrem Besuch beachten müssen

  • Desinfizieren Sie bitte Ihre Hände vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung.
  • Tragen Sie während der gesamten Dauer Ihres Besuches einen Mund-Nasen-Schutz bzw. eine nichtmedizinische Alltagsmaske.
  • Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand während der gesamten Zeit sowohl zu Ihrem Angehörigen als auch zu anderen Personen und verzichten Sie bitte auf jeden körperlichen Kontakt.
  • Vermeiden Sie Menschenansammlungen während des Wartens.
  • Wenn Sie husten oder niesen müssen, beachten Sie bitte die Husten- und Niesetikette.
  • In besonderen Situationen, z.B. bei Patienten, die unter Immunsuppression stehen, sind ggf. weitere Schutzmaßnahmen erforderlich.

Einen Besuch können wir leider nicht erlauben, wenn Sie ...

  • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns haben, die neu aufgetreten sind.
  • selbst in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert waren.
  • innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Person hatten, die in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert war.
  • Anzeichen einer Erkältung haben: Fieber, Husten, Atemnot, etc.
  • sich derzeit in Quarantäne befinden

In besonderen Ausnahmefällen können nach Absprache mit dem behandelnden Arzt telefonisch ggf. individuelle Lösungen gefunden werden unter denen ein dringender Besuch - unter Beachtung weiterer Schutzmaßnahmen - stattfinden kann.


Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Bereitschaft durch Einhaltung dieser Regelungen zur Sicherheit unserer Patienten und Mitarbeiter beizutragen.
 

Information für vorzeitig abgereiste Patienten

Sie haben in diesen bewegten Zeiten entschieden, unsere Klinik vorzeitig  zu verlassen. Dafür haben wir vollstes Verständnis. Wir möchten Sie weiterhin auf dem Wege der Genesung begleiten und haben sehr positive Nachrichten für Sie. 

Sie können Ihren Aufenthalt bei uns jederzeit fortführen oder eine erneute vollständige Rehabilitation bei uns aufnehmen. Die Deutschen Rentenversicherungen haben eine unbürokratische Lösung angeboten, die dies schnell ermöglichen wird. Sie benötigen dafür lediglich einen Kurzantrag auf Leistung zu medizinischen Rehabilitation (G0101). 

Der Antrag ist auch für diejenigen Patienten gedacht, welche zur Absicherung der Betreuung von Kindern oder aus anderen wichtigen Gründen ihre Reha abbrechen mussten. Den Kurzantrag lassen Sie von Ihrem Haus- oder Facharzt unterschreiben und reichen ihn dann bei der Rentenversicherung ein.

Ihren Reha-Aufenthalt können Sie dann in ruhigeren Zeiten wieder bei uns aufnehmen. 
Wir freuen uns auf ihren erneuten Aufenthalt bei uns! 

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an, wir beraten Sie gerne.


Information für Zuweiser

Besondere Zeiten benötigen besondere Maßnahmen – wir haben gute Nachrichten für Sie. 
Zur Unterstützung Ihrer Verlegungsaktivitäten in der Corona-Krise nehmen wir ab sofort in allen unseren MEDICLIN-Rehabilitationskliniken AHB-Patienten ohne vorherige Kostenzusage der Krankenversicherung auf. Bis auf weiteres ist es bei einer angedachten AHB-Beantragung für uns nicht mehr relevant, ob eine Kostenzusage der Krankenversicherung vorliegt! 

Der GKV-SV hat den Krankenkassen empfohlen, auf ein Verfahren der Direkteinweisung ohne Vorab-Genehmigung umzustellen. Zu beachten sind allerdings, wie bisher, die Indikationen (AHB-Indikationskatalog der Deutschen Rentenversicherung mit Stand 12/2017). Wir möchten mit Ihnen die Versorgung optimieren und Sie gern unterstützen. Schicken Sie uns gerne Ihre AHB-Patienten. Sie können versichert sein, dass wir ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Sicherheit unserer Patienten umgesetzt haben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Klinikleitung